Was lange währt...

Veröffentlicht am 17.06.2020 in Allgemein
 

... wird endlich gut. So sagt es ein altes Sprichwort.

In der gestrigen Sitzung des Umwelt- und Planungsaussschusses des Gemeinderats wurde das wieder einmal klar. Bereits vor fast 10 Jahren entstand in Ostbevern auch auf unser Betreiben hin das "Integrierte Klimaschutzgesetz der Gemeinde Ostbevern" (Link). Gestern wurde endlich ein Bericht vorgestellt, in dem die darin vereinbarten Ziele und Maßnahmen geprüft wurden.

Das Ergebnis der Prüfung fiel insgesamt erfreulich aus. Die Gebäude und Liegenschaften der Gemeinde weisen mit wenigen Ausnahmen Werte des Strom- Energie und Wasserverbrauchs auf, der zwischen dem angestrebten Richtwert und dem Mittelwert vergleichbarer Objekte in anderen Gemeinden liegt. Die wenigen Ausreißer sind erklärbar, so wird im Beverstadion aufgrund des Flutlichts außerordentlich viel Strom verbraucht und der Wasserverbrauch im Freibad war im heißen Sommer 2018 auch deutlich erhöht. 

In der Gemeinde insgesamt sieht es auch nicht schlecht aus, insbesondere die Produktion von Treibhausgasen ist stark gesunken. 

Heißt das - alles gut? Ziel erreicht und ausruhen? Nein. Wir sehen weiterhin viel Potential für Verbesserungen, durch deren Realisierung Ostbevern noch lange unter den europaweit führenden Kommunen in Sachen Umweltschutz und Ökologie verbleiben wird.

Wir sprechen uns als SPD in Ostbevern deshalb in Anlehnung an unser Programm für die anstehende Kommunalwahl dafür aus, dass ein Folgekonzept mit Zielen bis 2030 erstellt wird. Viele Ideen liegen uns bereits vor, um weitere zu sammeln und zu bewerten werden wir uns in den nächsten Wochen mit allen Interessierten aus Wirtschaft, Vereinen, den Bürgern und natürlich der Jugend zusammensetzen und gemeinsam aktiv an unserer ökologischen Zukunft arbeiten.

Interesse? Sprechen Sie uns an!