Anpacken für unsere Gemeinde. Die SPD in Ostbevern.

Susanne Steinkat richtet Bürgersprechstunde ein

Ratsfraktion

(Artikel und Foto: Daniela Allendorf)

Als frisch gewählte Ratsfrau bietet Susanne Steinkat an jedem ersten Donnerstag im Monat eine Bürgersprechstunde an. Die WN hat sie deshalb besucht und berichtet über ihre Motivation.

 

Auf Augenhöhe kommunizieren

Ratsfrau Susanne Steinkat richtet Bürgersprechstunde ein

Ostbevern.  „Ich dachte, so etwas sei selbstverständlich“, sagt Susanne Steinkat und lächelt, als sie von ihrer Idee eine Bürgersprechstunde einzurichten erzählt.

Bei den Kommunalwahlen im Mai ist die Kandidatin des Wahlbezirkes 9 von den Bürgern in den Rat der Gemeinde gewählt. Doch ihr politisches Engagement begann viel früher. „Ich war vor 25 Jahren bereits politisch aktiv“, erzählt sie. Damals sei sie die Frauenbeauftragte der SPD im Geistviertel in Münster gewesen. Doch als dann die Kinder kamen – Susanne Steinkat hat drei leibliche und drei Pflegekinder – sei die Zeit für Engagement auf diesem Gebiet nicht mehr da gewesen. Jetzt, wo nur noch ein Kind zu Hause wohnt, habe sich das geändert. Seit einem Jahr bringt sich die 54-jährige auch wieder politisch ein.

Besonders bei ihren Aktivitäten im Wahlkampf habe sie immer wieder von den Bürgern gehört: „Jetzt kommt ihr alle und nach der Wahl ist wieder niemand ansprechbar“, erzählt die Sozialdemokratin. Und genau das möchte sie mit ihrer neuen Sprechstunde ändern. „Eigentlich war mir das aber von vorneherein klar, dass ich so etwas machen möchte“, sagt die Ratsfrau.

Dabei möchte sie für alle Bürger offen sein. Oftmals sei es so, dass sie Bürger sich scheuen würden, sich direkt an die Verwaltung zu wenden. „Manchmal sind es ja auch Probleme mit der Verwaltung“, erklärt die 54-Jährige. Dabei gibt sie allerdings unumwunden zu: „Ich kenne mich auch nicht mit allen Themen aus und vieles weiß ich einfach auch noch nicht.“ Doch dafür erhalte sie die Unterstützung ihrer Parteikollegen, die sie von Anfang an bei ihrer Idee unterstützt haben, obwohl das Modell bisher unbekannt gewesen sei.

Bürgernähe ist das was Susanne Steinkat mit der Sprechstunde bezwecken will. „Ich möchte mit den Ostbevernern auf Augenhöhe ins Gespräch kommen“, sagt die Kommunalpolitikerin. Dazu können Interessierte von nun an einmal im Monat zu ihr kommen.

An jedem ersten Donnerstag im Monat (die erste Sprechstunde findet am 2. Oktober statt) öffnet Susanne Steinkat von 10 bis 12 Uhr ihre Tür an der Hauptstraße 54 (Eingang durch den Hof). Für alle die sich vorab informieren oder anmelden möchten ist Susanne Steinkat unter ✆ 230 oder per Mail unter susanne.steinkat@gmx.de zu erreichen.