Anpacken für unsere Gemeinde. Die SPD in Ostbevern.

Herzlich Willkommen auf der Homepage der SPD Ostbevern

Seit dem 19.6.2016 bin ich die neue Vorsitzende des SPD-Ortsvereins. Mein Name ist Susanne Steinkat, ich bin 57 Jahre alt und ich lebe seit über 25 Jahren in Ostbevern. Wir stehen für eine ehrliche, bürgernahe Politik für alle Ostbeveraner Bürger durch eine nachhaltige, zielgerichtete Kommunalpolitik. Dazu möchten wir auch ihre Meinungen und Wünsche wissen. Wir freuen uns, wenn sie sich damit an unsere Vorstands- und Ratsmitglieder wenden.

Was sie tun können : Kommen Sie in unser Team.
                                Machen Sie mit bei Aktionen vor Ort.
                                Lernen Sie uns kennen.
                                Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Susanne Steinkat (Ortsvereinsvorsitzende)

 
 

28.11.2016 in Kommunalpolitik

Dorfplanung bleibt Stückwerk

 

Leider hat der Gemeinderat die Gründung eines Gestaltungsbeirates mit Stimmen der CDU, FDP und Grünen abgelehnt. Ein solcher Beirat, bestehend aus externen, kompetenten  Planern und örtlichen Vertretern, diskutiert die Gestaltung einzelner Projekte (auch neue Rathäuser) im städtebaulichen Kontext. Dieses Gremium kann mit seinen Empfehlungen und durch Überzeugungsarbeit den Entwicklungsprozess des Dorfbildes verantwortungsbewusst und konstruktiv begleiten. Münster, Telgte und Warendorf nutzen als drei von insgesamt 43 Kommunen in NRW mit Erfolg aktive Beiräte. In Ostbevern wurde diese Chance vertan. Lest hier den Bericht der vergangenen Ratssitzung.

 

 

21.11.2016 in Presse

"Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger aufs Spiel gesetzt."

 

Ulla Zumhasch saß zehn Jahre als Mitglied der SPD-Fraktion im Gemeinderat Ostbeverns. In ihrem Leserbrief erläutert sie, welche Fragen das höchste kommunale Gremium nach dem klaren Bürgervotum zum Rathausneubau hätte zuerst beantworten müssen, bevor ein Beschluss ohne Vorlage und ohne ausgewogene Abwägung aller Varianten gefasst wurde. Letztlich, sagt sie, hat der Rat das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger aufs Spiel gesetzt und sich damit selbst geschadet.

 

07.11.2016 in Kommunalpolitik

Rathaus nicht im Schnelldurchlauf planen!

 

Die SPD – Fraktion hat sich auf ihrer öffentlichen Fraktionssitzung noch einmal mit dem Rathausneubau beschäftigt. Ein eingeladener Architekt wies dabei auf die unterschiedlichen Zielrichtungen von Architektenwettbewerb und Gesamtausschreibung hin: „Bei einem Architektenwettbewerb steht die Kreativität im Vordergrund, bei einer Gesamtausschreibung meist ausschließlich der Preis“. Verwunderlich ist, dass nicht alle Fraktionen im Vorfeld über die Vorgehensweise des Anwaltes informiert wurden.

 

03.11.2016 in Presse

Rathausbau: Warum kein Architektenwettbewerb?

 
Pressemitteilung der SPD-Fraktion vom 03.11.2016

Auf der jüngsten Fraktionssitzung kritisierten die Mitglieder der SPD-Fraktion einhellig, dass der Bürgermeister ohne Vorbereitung und Vorankündigung eine zentrale Zusage aller Parteien gebrochen hat. Sie beklagten, dass Herr Annen überfallartig auf der letzten Ratssitzung, was die weitere Planung des Rathausbaues angeht, einen Unternehmerwettbewerb durchgesetzt habe. Und dies, obwohl der Rat sich einmütig für einen Architektenwettbewerb ausgesprochen und das den Bürgern zugesagt hatte.

 

27.09.2016 in Ortsverein

Unser Rathaus

 
www.der-biber.com
 

18.09.2016 in Europa

Ortsvereine und Jusos rufen zu Ablehnung von CETA auf

 
© Jörg Carstensen/picture alliance

Die Ortsvereine in Telgte, Westbevern, Everswinkel und Ostbevern sowie die Jusos im Kreis Warendorf haben sich in einem offenen Brief an Bernhard Daldrup MdB gegen das geplante Freihandelsabkommen CETA ausgesprochen. Die Unterzeichner sehen die von der SPD definierten roten Linien deutlich überschritten und fürchten um die Prinzipien eines fairen Welthandels. So wird ähnlich wie bei TTIP eine unnötige Paralleljustiz etabliert und die öffentliche Daseinsvorsorge ist mit dem Negativlistenansatz keineswegs vor einem Liberalisierungsdruck geschützt. Mit dem Schreiben senden die Ortsvereine ein starkes Signal im Hinblick auf den Parteikonvent am 19. September in Wolfsburg: Nein zu CETA! Lest hier den Brief in Gänze.

 

12.09.2016 in Europa

Ortsvereine diskutieren über Freihandelsabkommen

 

Die Ortsvereine aus Warendorf, Telgte, Westbevern, Everswinkel und Ostbevern haben am 9. September den Europaabgeordneten Dietmar Köster eingeladen, um mit ihm und zahlreichen Gästen über die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und Ceta zu diskutieren. Dabei informierte der Referent zunächst über das Verfahren und die sogenannten roten Linien der SPD, welche nach aktuellem Verhandlungsstand überschritten werden. In einer anschließenden Diskussionsrunde brachten Mitglieder und Gäste zum Ausdruck, welche Gefahren das Abkommen auch für die Partei als Ganze brigt, sollten Abstriche im Arbeitnehmer-, Verbraucher- und schutz billigend in Kauf genommen werden. Die WN berichtete am 12. September über die Veranstaltung.